Maigeplauder

Jetzt wäre der Mai doch fast ohne einen Blogeintrag von mir vorüber gegangen. Geht ja gar nicht!

Das hat u.a. sicherlich mit meiner Zwitscherei zu tun. Hiermit möchte ich mein Twitter-Experiment auch offiziell für gelungen erklären. Ich sehe es doch tatsächlich als sinnvolle Ergänzung meiner Bloggerei. Kurze Gedanken sind schnell und unkompliziert formuliert. Die eigentlichen Blogeinträge werden dadurch zwar seltener – aber dafür umfangreicher („gehaltvoller“ will ich nicht unbedingt behaupten …).

Eigentlich hatte ich ja vor, in diesem Monat meinen zweiten Kurzschocker fertig zu bekommen. Naja, muss wohl noch ein wenig auf sich warten lassen – ebenso wie eine neue Version meines Silmarillion-Rollenspiels oder gar ein weiteres Scheibenwelt-Abenteuer. Geht aber alles alsbald weiter. Versprochen! 🙂

Was ich diesen Monat auf jeden Fall noch fertig bekommen möchte, ist der Schnitt unserer aktuellen Ausgespielt-Episode, die wir am Wochenende aufgenommen haben.

Als kleine Ergänzung zu meinem „Ich 2.0“-Artikel: Kürzlich habe ich mich bei dem RPG-Netzwerk RoleplayR angemeldet. Meinem ersten Eindruck nach scheint da nicht allzu viel los zu sein – aber mein Eindruck mag mich täuschen. Solche sozialen Netzwerke brauchen ja auch immer ein wenig, ehe sie in die Gänge kommen.

Und schließlich stand dieser Monat für mich unter dem Thema Zeitreise. Nicht nur, dass ich mit einiger Begeisterung den neuen Star Trek Film gesehen habe (was zur Folge hatte, dass ich u.a. mal wieder die gute alte „Time-Travel“-DVD-Box hervorgekramt habe) – mit fast noch größerer Begeisterung habe ich das kürzlich erstandene „GURPS Zeitreise“ verschlungen. Zu diesem Thema wird daher in Bälde noch das ein oder andere zu lesen und zu hören sein. Neben einer kleinen Rezi des GURPS-Bandes schwebt mir die Umsetzung eines eigenen Zeitreise-Szenarios (vermutlich in FATE) vor.

Aber erst nachdem dies ausgiebig in der übernächsten Ausgespielt-Episode erörtert worden ist. Der Vorbereitung derselben werde ich mich in der nächsten Zeit mit Freuden widmen.

Vermutlich wird über den aktuellen Stand meiner diversen Projekte immer mal wieder via Twitter was zu lesen sein.

Ein Gedanke zu „Maigeplauder“

  1. Ich glaueb ich leide unter Rollenspielverzerrter Wahrnehmung – Ich habe in deinem Post gerade vergeblich nach „Magiegeplauder“ gesucht 😉 br /br /Viel Spaß beim Schreiben und Schneiden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.