PRRPG

Veröffentlicht von Nerdlicht Nerdlicht am

Anlässlich des Jubeljahres der „Größten Science-Fiction-Serie der Welt“ möchte ich die Frage beleuchten, ob und wie sich Rollenspiel- und Perry-Rhodan-Welt überschneiden.

Man möge mich da korrigieren, aber ich bin schon der Überzeugung, dass die Schnittmenge derer, die wenigstens in der Vergangenheit mal ein Rhodan-Heft verschlungen haben, und jener, die sich ab und an mal an den Pen&Paper-Tisch begeben, recht groß ist.

Auf jeden Fall ist das gewaltige Perryversum wie geschaffen dafür, mit Würfeln bewaffnet erkundet zu werden. Umso erstaunlicher mag es da erscheinen, dass sich bislang nur zweimal an einer professionellen Rollenspielumsetzung versucht wurde – die auch noch beide scheiterten.

Bei der Gelegenheit interessiert es mich natürlich brennend, ob es nicht auch ein paar freie RPG-Umsetzungen gibt. Bei meiner – zugegeben oberflächlichen – Recherche bin ich nur auf den Bunix-Blog gestoßen. Hier wird das Vorhaben beschrieben, ein Rhodan-Abenteuer auf Basis des (mir unbekannten) Kader-13-Regelwerks zu erstellen.

Über weitere Hinweise und Linktipps würde ich mich sehr freuen.

Edit: Und da wurde ja auch schon ein toller Tipp in den Kommentaren hinterlassen. Es hat sich doch tatsächlich jemand die Mühe gemacht, je ein Perry-Rhodan-RPG auf GURPS- und auf Omnirole-Basis (kenn ich wieder nicht) zu entwerfen. Beide stehen auf omnirole.de zum Download bereit. Ich habe mir beide sogleich runtergeladen und überflogen. Aus mir nicht ersichtlichen Gründen ist die GURPS-Version auf englisch, stellt aber gutes Hintergrundmaterial für das Spiel in der Anfangszeit des Solaren Imperiums bereit. Die deutschsprachige Omnirole-Version bietet fast alle Epochen bis weit über Band 2000 hinaus als „Spielplatz“ an und wartet ebenfalls mit sehr gutem Hintergrundmaterial auf. Das Regelwerk scheint mir auf den ersten Blick recht „klassisch“ zu sein  die seitenweisen Tabellen wirken auf mich persönlich etwas abschreckend. Aber auf jeden Fall sind beides hervorragende Arbeiten. Danke für den Tipp, Pete!

Ich selbst war bislang nur bei einem Rhodan-RPG-Versuch dabei (nachdem Testrunden am Pegasus-Stand auf der Spielemesse seitens des Veranstalters platzten – aber das ist eine andere Geschichte und lange her), der ebenfalls ohne „professionelle“ Grundlage erfolgte.

Wir saßen damals beisammen und beschlossen sehr spät am Abend einfach mal aus dem Stehgreif ein PR-Rollenspiel zu beginnen. Ich weiß nicht mehr genau, worum es ging, aber an unsere Charaktere kann ich mich noch ganz gut erinnern. Einer war ein Siganese, eine entschied sich wegen starker Übermüdung für eine schlafende Superintelligenz und ich war ein Blue.

Es hat Spaß gemacht, das weiß ich noch – allerdings ist es leider bei der einen Sitzung geblieben. Wie viele Jahre mag das jetzt her sein …?

Egal – kommen wir zu den beiden professionellen PRRPG-Umsetzungen. Zum einen wären da die Raumkampfsimulation und das SF-Rollenspiel des Agema-Verlags aus den 90ern.

Da dieser Verlag schon nach fünf Jahren Existenz seinen Geist aufgegeben hat, sind die recht zahlreichen Bände heute nur noch schwer erhältlich. Auf etlichen Cons (als ich noch ein fleißiger PR-Fan und Congänger war) habe ich sie in der Vergangenheit rumliegen sehen, darin geblättert und mich für die sehr guten Zeichnungen begeistert. Heute ärger ich mich ein wenig, nie so ein Teil erstanden zu haben. Naja, vielleicht ergibt sich ja irgendwann wieder eine Gelegenheit.

Es ist heute zu lesen, dass sich das Rollenspiel – und die Raumkampfsimulation sowieso – durch sehr komplizierte Regeln auszeichnet. Dennoch könnte ich mir vorstellen, dass die Regel- und Ergänzungsbände (die im entsprechenden Perrypedia-Artikel aufgelistet sind) gute Hintergrundinfos und Abenteuerideen enthalten.

Und schließlich wäre da das Perry-Rhodan-Rollenspiel auf Midgard-Basis, das 2004 das Licht der Welt erblickte und am 31.12.2010 seinen letzten Atemzug tat. Das ganze startete bei Pegasus und wurde zuletzt bei VFSF in der „Edition Dorifer“ vertrieben. Neben dem Grundregelwerk gibt es drei Quellenbände und zahlreiche Abenteuer, die alle noch problemlos erhältlich sind. Allerdings ist die Lizenz ausgelaufen und wird nicht verlängert.

Wie bereits angedeutet ist mein einziger Konktaktversuch mit diesem Regelwerk bereits im Ansatz gescheitert. Hinzu kam, dass zu jener Zeit mein Interesse am Perryversum stark im Rückgang befindlich war. Zudem heißt es, dass das Regelwerk zu stark an bestimmte Epochen des Perryversums gebunden sei – und für mich würde es gerade den Reiz ausmachen, sich frei in den Jahrhunderten zu bewegen.

Würde mich sehr interessieren, ob es hier noch eine treue Spielergemeinde gibt, die eventuell sogar auf eigene Faust weiteres entwickelt.

Oder geht das am Ende doch nicht zusammen, Perry Rhodan und Rollenspiel …?

Aber wer weiß – vielleicht gibt es ja etliche enthusiastische Perry-Rhodan-Rollenspieler, die mich vom Gegenteil überzeugen und dafür begeistern können.

Und eventuell sind auch einige unter ihnen, die ich für unser kleines Jubiläums-Fan-Autoren-Projekt Perry Rhodan reloaded begeistern kann …

Kommentare ( 5 )

  1. AntwortenPete
    @Rolandbr /br /Keine Ahnung :) Ich war mal eine Zeit lang Perry Rhodan-Leser und bin dann irgendwann über diese PDFs gestolpert. Aber gespielt hab ich die nie, kann also auch nicht sagen ob die sich für ein paar Runden tatsächlich eignen.
  2. AntwortenRoland
    Danke für die Links!br /br /@Pete: Klasse! Habe mir beide PDFs gleich mal runtergeladen und überflogen. Gefallen mir auf den ersten Blick sehr gut. Wurde damit auch mal gespielt? Gibt es irgendwo Spielberichte?
  3. AntwortenPete
    Hier gibt es eine PR-Umsetzung für GURPS (Englisch) und Omnirole (Deutsch): http://www.omnirole.de/Perry_Rhodan/perry_rhodan.html
  4. Antwortengreifenklaue
    Kader 13 gibbet es kostenlos.br /br /-gt; http://greifenklaue.rpg-bs.de/index.php?topic=4200.0br /br /und ist auch nur 13 Seiten lang.
  5. AntwortenMyrkvid
    Ach ja an diese sponatne Runde kann ich mich auch noch erinnern. Vom Plot weiß ich nur noch, dass es auf dieser Verbrecherwelt spielte (war das Lepso?).br /br /Ich hatte schon mal ein Perry-Abenteuer auf basis von Starblazer (Fate) halbwegs angefangen. br /Ich plante da ein Abenteuer mit USO-Spezialisten.br /Finde immer noch dieses System würde sich hervorragend eignen.br /Der Hintergrund von Starblazer ist eine englische SF-Comicserie und allein die Illustartionen erinnern berits stark an PR.br /Ich meine dazu gab es auch einige Threads bei Blutschwerter oder Tanelorn.