Gute Laune dank Imperial March

Veröffentlicht von Nerdlicht Nerdlicht am

Es ist Montag Morgen – und ich habe gute Laune. Wie kann das sein? Passt das überhaupt zusammen?

Tjaaa … die Star-Wars-Begeisterung meiner Tochter (3) macht’s möglich. Sie hat natürlich noch keinen der Filme gesehen – ist dank einschlägiger Kinder-T-Shirts und eines Kuschel-Darth-Vaders aber schon voll konditioniert. Alles auf freiwilliger Basis, versteht sich. 🙂

Und heute Morgen auf dem Weg zur Kita stimmte sie aus heiterem Himmel den Imperial March an – die „Darth-Vader-Musik“, wie sie selbst es nennt. Ich stimmte natürlich sofort ein – und jetzt krieg ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht …

Zu diesem Anlass ein Klassiker, der schon vor Monaten durchs Netz ging: Der Imperial March gespielt auf Floppy Disks …


Kommentare ( 7 )

  1. AntwortenZen
    Ich hab den Klassiker vor Monaten irgendwie verschlafen. Gut, dass Du diese Wissenslücke noch gefüllt hast :-)
    • AntwortenAutorRoland
      Ich nehme meinen Bildungsauftrag sehr ernst ... ;-)
  2. Antwortenmaloney
    Hach die gute alte Floppy :D...btw. coolstense Setie hier werd in Zukunft öfters vorbeischauenen :D
  3. AntwortenAce Kaiser
    Nettes Fundstück, kann ich da nur sagen. ^^ Wird sich Dein Töchterchen nicht erschrecken, wenn sie dann die Filme sieht? Und was noch wichtiger ist: Welche Filme, und in welcher Reihenfolge? Ja, Star Wars-Fan der ersten Generation zu sein ist schwer, wenn die zweite Generation heranreift...
    • AntwortenAutorRoland
      Ich tendiere dazu, die "alte Trilogie" zu erst zu zeigen. Denn viele der "Überraschungen" sind ja keine mehr, wenn man die "neue Trilogie" schon gesehen hat. Aber für die endgültige Entscheidung hab ich ja noch ein paar Jährchen Zeit ... :)
      • AntwortenAce Kaiser
        Du spielst nicht mit dem Gedanken, sie...? Dazu fällt mir ein Cartoon ein. Ein Ehepaar sagt einem anderen über ihre Kinder: "Wir ziehen unsere Kleinen in dem Glauben auf, das es nur drei Star Wars-Filme gibt." XDDD
  4. AntwortenMarc
    So cool! :) Ich kann das festgebackene Grinsen auf deinem Gesicht verstehen und nachvollziehen. Es ist schon EWIGKEITEN her, da ich das letzte Mal Floppy Musik gehört habe ;) Damals noch mit einem C64 im Musikunterricht. Und passend zu meiner aktuellen Lektüre von "Ready Player One". Super. Hast mir den #MMM versüsst.