Die eskapistischen Links der Woche – Ausgabe 46/2013

Veröffentlicht von Nerdlicht Nerdlicht am

Unter anderem in dieser Woche: Astronauten auf Erden, krasse Webcomics, Stromgitarren, promillehaltige Tweets, gelbes Latex, ein fantastischer Rundgang und kein Dr. Who …

Bücher & Lesen
Auch Büchern verpasst man ja in letzter Zeit immer häufiger Trailer. Hier ein witziges Filmchen zum Buch von Astronautenlegende Chris Hadfield:

(via Minds Delight)

Comics & Graphic Novels
Ich muss mich mal wieder outen, dass ich Neil Gaiman für etwas überschätzt halte. Ich finde sein Schaffen ganz gut – kann aber die überbordende Begeisterung dafür nicht ganz teilen. Dennoch: die Sandman-Comics sind überwiegend nett – und neues diesbezügliches Material ist zu begrüßen.

(via Minds Delight)

Daddeln & Zocken
Oha, WoW gibt’s ja auch noch. Hab ich mal ein Jahr lang relativ intensiv gespielt. Auch schon wieder ewig her … Da steht mal wieder eine neue Erweiterung an. Der Trailer:

(via Phantanews)

  • Und so ein Mordor-Spiel könnte mir auch gefallen – wenn ich denn Zeit zum Daddeln hätte. (via Tolkiens Welt)

Fandom & Nerdtum
Jemand Interesse an einem eigenen Batmobil? Es wäre da eines käuflich zu erwerben.

(via Nerd Approved)

Internet & Online-Szene
Erneut erlaube ich mir, eine neue Unterrubrik einzuführen – nämlich den YouTube-Kanal der Woche! Heute: 331Erock – Der Typ spielt alle denkbaren Songs und Melodien als Heavy-Metal-Variante nach. Großartig! Kostprobe gefällig?

  • Mein Tumblr der Woche ist heute Geek Art – der Name spricht eigentlich für sich.
  • Sir Patrick Stewart hat einen Twitter-Tipp für uns, wie Ukonio zu berichten weiß.
  • Ein Tipp, an den sich der gute Nerdcore nicht immer hält. Das Ergebnis – nämlich einen ausgedehnten Twitter-Rant – dokumentiert für uns das Kotzende Einhorn. Meine unmaßgebliche Meinung: Ich versteh die Aufregung nicht. Soll doch jeder machen wie er will. Und dieses elitäre Avantgarde-Getue der angeblich „echten“ Blogger geht mir mindestens genauso auf den Sack wie SEO-optimierte Reichweitenschrubber.
  • In einem Punkt gebe ich dem Rant aber Recht – und den hat Blomali ausdrücklich zur Sprache gebracht: Viele dieser viralen „Scherze“ sind einfach nicht lustig, da sie nur auf Kosten anderer sind.
  • Wie ich die Verschmelzung von YouTube mit G+ finden soll, weiß ich noch immer nicht so recht. Der eine YT-Gründer aber schon. Ob der seine Milliarde schon verprasst hat, weiß Nerdcore aber nicht zu berichten.

Kino & Film
Ein erster Blick in Beorns Haus. Schick!

(via Robots & Dragons)

Lego & Minifiguren

Würfel & Spielbretter