Blog Statistik Januar 2018

Veröffentlicht von Nerdlicht Nerdlicht am
Blog Statistik Januar 2018

Ich glaube der Januar-Statistik nur, wenn ich sie selbst gefälscht habe.

Watt? Der Januar ist schon rum? Zeit für die Zahlen! Die Zugriffe sind tatsächlich erneut etwas abgeschmolzen – ich möchte aber meinen, dass dies vor allem an den Spambots liegt, die ihr Interesse an mir erst einmal wieder verloren haben.

Stabil bei 13.000

Insgesamt gab es im Januar 2018 13.124 Aufrufe auf nerdlicht.net. Das sind 441 weniger als im Vormonat. Stärkster Tag war der 18. Januar mit 694 Aufrufen. Da ich an dem Tag nichts gepostet habe, kann ich natürlich nicht verhehlen, dass unverändert auch automatisierte Aufrufe bei mir landen. Es landen ja auch unverändert Spam-Kommentare unter meinen Artikeln – aber deutlich weniger, als noch im Dezember. Durchschnittliche Tage bewegen sich unverändert zwischen 400 und 500 Aufrufen.

Die Top-9-Artikel im Januar

  1. Minifiguren in Szene gesetzt: Mein selbstgebautes Ribba-Lego-Minifiguren-Display – 402 Aufrufe (+55 | Vormonat Platz 1)
  2. Die eskapistischen Links der Woche – Ausgabe 1/2018 – 107 Aufrufe (neu)
  3. Rollenspiel Reloaded: Auf nach Aborea! – 96 Aufrufe (neu)
  4. Die eskapistischen Links der Woche – Ausgabe 2/2018 – 76 Aufrufe (neu)
  5. 2018 – 71 Aufrufe (neu)
  6. Lesetagebuch: Marvel-Damen und ein Hauch Prosa – 70 Aufrufe (-80 | Vormonat Platz 2)
  7. Raketenbauen für Anfänger – 66 Aufrufe (neu)
  8. Fiktive Städte – ein kleiner Reiseführer – 62 Aufrufe (+2 | Vormonat Platz 7)
  9. Die eskapistischen Links der Woche – Ausgabe 3/2018 – 56 Aufrufe (neu)

 Die Top-5-Referrer im Januar

  1. Google – 438 Einstiege (+37)
  2. Facebook – 101 Einstiege (+45)
  3. Twitter – 65 Einstiege (+39)
  4. nerdlicht.net – 32 Einstiege (+17)
  5. Grüne Würfel – 19 Einstiege (+1)

Was schließen wir daraus?

Unverändert nix, würde ich sagen – oder zumindest nichts neues. Die Ribba-Bauanleitung bleibt mein alltime-classic und auch die „Fiktiven Städte“ erfreuen sich ungebrochen einer gewissen Beliebtheit. Letzteren sollte ich vielleicht mal etwas aufhübschen. Dass die Top-Artikel gerade mal 10% der Gesamtaufrufe ausmachen, ist mir aber natürlich auch bewusst – über die paar echten Leserinnen und Leser, die sich auf meine Seiten verirren, freue ich mich umso mehr. 🙂


Kommentare ( 2 )

  1. AntwortenAce Kaiser
    13.000 Aufrufe im Monat? Das ist richtig, richtig fett. Ich gratuliere. ^^
    • NerdlichtAntwortenAutorNerdlicht
      Danke! Mit "Aufrufen" sind hier sicherlich "Page Impressions" und keine "Visits" gemeint, was die Zahl etwas relativiert. Ich vertraue hier zudem den Zahlen eines sehr einfachen Plugins. Wie verlässlich und vergleichbar die wirklich sind, kann ich nicht ernsthaft nachvollziehen. Vermutlich wird jeder Bot-Besuch mitgezählt. Vielleicht sind nur zehn Prozent oder so auch wirklich von Menschen. Aber egal. Tendenzen lassen sich auf jeden Fall ablesen und der Erfolg einzelner Artikel abschätzen. Für mich und mein Ego reichts. ;-)