Savage Worlds: Star Wars

Veröffentlicht am

Zunächst ein kleines Jubiläum: Dies ist mein 100ster Blogeintrag!

Juhu! 🙂

Aber zum Thema: Am Samstag fand sich die für mich erste Rollenspielrunde des Jahres zusammen. Gegeben wurde ein Star-Wars-Szenario mit Savage-Worlds-Regeln.

Dank einer etwas unglücklichen Aktion meinerseits – ich hoffte einer Festnahme durch Stormtrooper zu entgehen, indem ich mal eben eine scharfe Handgranate zückte – haben wir es an dem Abend leider gerade mal bis zu unserem Auftraggeber geschafft. Der Gnade des Spielmeisters ist es zu verdanken, dass ich (bzw. mein Charakter) das überhaupt erleben durfte.

Hat aber Laune gemacht, und ich freu mich auf die Fortsetzung.

Alles begann in einer Bar auf Tatooine zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt, der sich später als geradezu historisch herausstellen sollte. Wir haben leider nicht genau erkennen können, ob Han jetzt als erstes geschossen hat oder nicht – zumal uns die bald darauf hereinstürmenden Stormtrooper etwas abgelenkt haben. Aber vermutlich ist es meiner unüberlegten Aktion zu verdanken, dass so viele Imperiumssoldaten so lange in der Bar gebunden waren – genug Zeit für Luke, Obi-Wan & Co. um zu verschwinden. 🙂

Wie auch immer – die Schergen des Imperators steckten uns in den örtlichen Knast und verschwanden von dem unbedeutenden Sandball. Nach einiger Zeit rekrutierte uns eine Unterweltgröße der Gegend (nein, es war kein Hutte) für eine Himmelfahrtsaktion. Es galt, eine Corellianische Korvette zu entwenden und auf einem anderen Planeten abzuliefern. Was für ein Glück, dass unsere Charaktere noch nicht ahnen, dass das Imperium gerade nach genau so einem Schiffstyp fahndet …

Dies war mein erster Kontakt mit dem Savage-Worlds-Regelwerk. Wir haben bis auf die Charaktererschaffung noch nicht sonderlich in die Tiefen des Systems abtauchen können. Daher mag ich mich dazu noch nicht so recht äußern. Mein erster Eindruck war allerdings, dass es sich jetzt nicht sooo extrem von gängigen Systemen abhebt.

2008/2009

Veröffentlicht am

Frohes neues Jahr!

Hiermit geht mein erstes volles Jahr in der „Bloggosphäre“ zu Ende – und ein neues beginnt. Zeit für eine kleine Bilanz und einen Ausblick.

Sowohl das vergangene als auch alle kommenden Jahre werden natürlich ganz im Zeichen meiner kleinen Familie stehen. Unsere süße kleine Tochter wird stets den Mittelpunkt von allem bilden.

Aber ein bisschen Zeit werde ich auch künftig meinem bescheidenen Egozine und den damit verbundenen Hobbys – allen voran dem Rollenspiel – widmen.

Podcast: Ausgespielt Episode 6

Veröffentlicht am

Zum letzten Mal in diesem Jahr hat das Ausgespielt-Team – diesmal aus gegebenem Anlass ohne meine Mitwirkung – eine neue Episode des „nicht nur Rollenspiel Podcasts“ vorgelegt.
Es ist eine sehr muntere und kurzweilige Episode geworden, bei der man eine ganze Menge über Biologie lernen kann – aber auch über „Trail of Cthulhu“ und andere mehr oder minder rollenspielrelevante Dinge.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal ganz artig bei meinen Teamkollegen für die Glückwünsche zur Geburt meiner Tochter bedanken. 🙂
Aber nun viel Spaß bei Ausgespielt Episode 6 – Auf der Spur von Konrad Dudens Parasiten.

Nachwuchs

Veröffentlicht am

So … nun ist unsere Tochter bereits seit gut einer Woche auf der Welt – und ich finde endlich Gelegenheit, damit an dieser Stelle zu prahlen. 🙂
Am 16.11.2008 schenkte meine geliebte Gemahlin unserer Tochter das Leben. Alle Beteiligten sind wohlauf und überglücklich!

Silmarillion-Rollenspiel Version 0.5.1

Veröffentlicht am

Kurz bevor sich voraussichtlich am Wochenende ein bedeutendes privates Ereignis einstellt, stelle ich noch mal schnell (man beachte das Wortspiel!) eine neue Version meines kleinen Silmarillion-Rollenspiel-Projekts ein. Den Abschnitt über die Hintergründe der Spielwelt habe ich erst einmal soweit fertig. Ebenso die Beschreibung der Phasen der Charaktererschaffung.