Lesetagebuch: Was machen eigentlich Clever & Smart

Mortadelo sin Filemon
Ob Clever oder nicht: Mortadelo und Filemon sind weit über Spanien hinaus kult.

Ich hatte Urlaub. Da versucht man natürlich, ein bisschen was wegzulesen – vor allem, wenn man zudem noch den Lesezwinger im Nacken hat. Ein bisschen was hab ich tatsächlich geschafft – und mir einen Comic gekauft, den ich nicht lesen kann. Aber lest selbst … „Lesetagebuch: Was machen eigentlich Clever & Smart“ weiterlesen

Lesetagebuch: Monster, Tolkien und der Lesezwinger

J.R.R. Tolkien: Beren und Luthien
Schreibt auch Jahrzehnte nach seinem Tod offenbar noch Bücher: J.R.R. Tolkien

Nach Batman kann eigentlich nicht mehr viel kommen. Dennoch stehen auf meinem Lesestapel etliche Monster Schlange, der gute Tolkien hat posthum noch mal einen rausgehauen und es dräut der Lesezwinger. Zum Glück hab ich erst mal Urlaub. Aber lest selbst … „Lesetagebuch: Monster, Tolkien und der Lesezwinger“ weiterlesen

Lesetagebuch: Marvel, Donald und Goodwin (der russische Oz)

Entenhausen Edition
Glück muss die Gans haben

Ich habe nur wenig Veränderung zur Vorwoche zu vermelden. Weiter geht’s mit Marvel-Klassikern, Donald Duck und dem Zauberer der Smaragdenstadt. Aber lest selbst … „Lesetagebuch: Marvel, Donald und Goodwin (der russische Oz)“ weiterlesen

Lesetagebuch: Marvel-Klassiker

Hulk: Im Herzen des Atoms
Der Hulk nebst Begleitung

Es bleibt dabei: Der Schwerpunkt meines Lesertums liegt unverrückbar auf den klassischen Bildergeschichten aus dem Hause Marvel. Dennoch hatte ich endlich etwas Zeit mein rumliegendes Prosawerk wieder anzufassen – und Töchterlein kriegt gerade einen amerikanischen Klassiker im russischen Original vorgelesen. Aber lest selbst … „Lesetagebuch: Marvel-Klassiker“ weiterlesen

Lesetagebuch: Blutroter Stahl

Blutroter Stahl
Grimmige Fantasy: Blutroter Stahl aus dem Hause Prometheus

Wie angekündigt äußere ich mich heute mal etwas ausführlicher zu der Fantasy-Anthologie „Blutroter Stahl“ aus dem Hause Prometheus. In einem „Lesetagebuch Spezial“ widme ich mich ausschließlich dieser Sammlung von Kurzgeschichten aus dem Sword-and-Sorcery-Genre, für die Prometheus etliche Indy-Autoren zusammentrommeln konnte. Einige der Geschichten haben mir sehr gut gefallen – doch Qualität und Gesamteindruck sind durchaus durchwachsen. Aber lest selbst … „Lesetagebuch: Blutroter Stahl“ weiterlesen