Lego Minifiguren Serie 3

Veröffentlicht von Herr Kowski am
Lego Minifiguren Serie 3

Hurra, der Elf ist da! Und alle anderen Figuren der Serie 3 auch.

Auch die dritte Serie ist Stolz meiner Sammlung – denn sie ist komplett. Richtig komplett komplett. Mit allen Wunschfiguren und allen anderen ebenso.

Hurra, der Elf ist da!

Bis vor Kurzem fehlte mir hier sogar noch das Juwel der Serie – der Elfenbogenschütze. Meinen hochgeschätzten compadres @nerdiana und @myrkvid sei Dank konnte diese Lücke aber geschlossen werden. Mit zwei SF-Figuren und einem Samurai hat die Serie vom Januar 2011 aber auch sonst einiges zu bieten.

Das steckt drin

Serie drei ist die erste, in der keine „Ersatzteile“ mehr beiliegen – was ich jetzt aber nicht sonderlich dramatisch finde. Für den Freund des Fantastischen und des Nerdtums ist mit dem steampunkigen Piloten, der Mumie, dem Weltraum-Ganoven, dem Samurai, dem Alien und natürlich dem Elfen einiges dabei. Auch ganz cool sind der Indianerhäuptling, der Affenmann, der Rapper und ja … irgendwie auch der Baseballspieler. Selbst der Angler mit seinem Rauschebart hat was – ebenso die Hula-Tänzerin und meinetwegen sogar die Snowboarderin. Ausgesprochene Langweiler … naja, die Tennisspielerin vielleicht …

Lego: Die komplette 3. Serie

Lego: Die komplette 3. Serie

Unter der Gender-Lupe

Jetzt hol ich mal richtig aus … Mir altem Feministen ist spätestens jetzt aufgefallen, dass „Frauen“ deutlich zu kurz kommen. Um mal ein bisschen vorzugreifen: Bis einschließlich Serie vier gibt’s in jeder Sammlung nur je drei explizit weibliche Figuren – und alle anderen sind (und da schließe ich etwaige Roboter und Aliens mal ein) explizit männlich.

Ab Serie fünf isses dann je eine – manchmal sogar zwei – mehr.

Hinzu kommt, dass die weiblichen Figuren (zumindest in den ersten drei bis vier Serien) eher „uncool“ und rollenklischeehaft daherkommen: Cheerleaderin, Baywatch-Nixe, rosanes Pop-Sternchen usw. Ja, es gibt auch löbliche Ausnahmen, wie die Indianerin und die Hexe.

Spätere Serien bringen da eine leichte Verbesserung. Man darf sich noch auf eine Raumfahrerin und eine Wikinger-Kriegerin freuen.

Aber ich muss wohl der bitteren Wahrheit ins Auge sehen, dass man bei Lego Group sein eigenes Produkt nicht als genderneutrales Spielzeug begreift.

Das werde ich meiner Tochter aber nicht sagen. ;-)

Was fehlt?

Die Sammlung kann auch hier wie gesagt als komplett betrachtet werden – vor allem seit ich den Elfenbogenschützen hab. Bei den anderen Serien fehlt aber durchaus noch die ein oder andere Figur. Jemand tauschen …?