Kategorien
dies und das

Jetzt dreht er völlig durch: Nerdlicht bei Facebook

Facebook? Im Ernst? Muss das sein? Nun ja, zumindest probiert haben will ich es einmal.

Facebook? Im Ernst? Muss das sein? Nun ja, zumindest probiert haben will ich es einmal.

Ich schiebe es ja auf den grippalen Erkältungsvirus, der mich gerade in seinen Klauen hat. Meine Körpertemperatur ist zwar höchstens subfebril – dennoch habe ich in fieberähnlichem Wahn beschlossen, mir eine Facebook-Seite für mein Blog anzulegen. Verrückt, nicht?

Alter Wein in neuen Kanälen

Wird da jetzt irgendwas großartig anderes als zum Beispiel bei Twitter passieren? Nö. Letztlich wird es nur der Versuch, über einen weiteren Kanal mein Zeugs hier unter die Leute zu bringen. Naja, vielleicht grabe ich hier und da mal einen älteren Post hervor. Mal sehen. Vielleicht stelle ich das ganze nach ein paar Monaten auch wieder ein. Aber es sollen ja angeblich ganz doll viele Leute bei diesem Facebook sein.

Nachtrag: Delete Facebook

[Edit 28.5.2020] Aus den „paar Monaten“ sind dann doch fast sechs Jahre geworden. Richtig warm geworden bin ich mit Facebook in der Zeit aber nie. Ich erkläre das Experiment hiermit für beendet. Die Seite ist gelöscht (was Facebook eben mit „gelöscht“ meint).

3 Antworten auf „Jetzt dreht er völlig durch: Nerdlicht bei Facebook“

Hr-hrm. Warst Du es nicht, der mich überhaupt erst mit FB angefixt hat, damals beim 50 Jahre – 50 Stories? Alter Wein in neuen Schläuchen trifft es recht gut. XDDD
Sag mir beizeiten, wie sich die Site so macht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.