Blog-Statistik Oktober 2018

Veröffentlicht von Herr Kowski am
Blog-Statistik Oktober 2018

Ich traue meiner Blog-Statistik nur, wenn ich sie selbst gefälscht habe.

Die Zahlen rauschen weiter ungebremst in den Keller. Dennoch will ich euch meine Oktober-Zahlen nicht vorenthalten. Immerhin sind sie noch fünfstellig.

Mit nur sieben Artikeln war ich in diesem Monat aber auch wieder etwas fauler.

Wenigstens fünfstellig

Insgesamt gab es im Oktober 2018 10.914 Aufrufe auf nerdlicht.net. Im Vergleich zum Vormonat ist das ein erneutes Minus von 965, was den rasanten Abwärtstrend gnadenlos fortsetzt. Stärkster Tag im Oktober war der 25.10. mit 718 Aufrufen – mal wieder ein Datum, an dem ich gar nichts gebloggt hatte. Im Durchschnitt bewegten sich die Tage nur noch bei rund 350 Aufrufen.

Die Top-9-Artikel im Oktober

  1. Minifiguren in Szene gesetzt: Mein selbstgebautes Ribba-Lego-Minifiguren-Display – 441 Aufrufe (+161 | Vormonat Platz 1)
  2. Lesetagebuch: Marvel-Damen und ein Hauch Prosa – 247 Aufrufe (+1 | Vormonat Platz 2)
  3. Die eskapistischen Links der Woche – Ausgabe 42/2018 – 89 (neu)
  4. Fiktive Städte – ein kleiner Reiseführer – 89 Aufrufe (neu)
  5. Kontakt/Impressum/Datenschutz – 61 Aufrufe (neu)
  6. Blog-Statistik September 2018 – 57 Aufrufe (neu)
  7. Montagsfrage: Bücher leihen oder kaufen? – 57 Aufrufe (neu)
  8. Die eskapistischen Links der Woche – Ausgabe 43/2018 – 50 Aufrufe (neu)
  9. Montagsfrage: Die sind alle gut! – 48 Aufrufe (neu)

Die Top-9-Referrer im Oktober

  1. Google – 377 Einstiege (+33)
  2. 5 Filmfreunde – 319 Einstiege (-26)
  3. Teilzeithelden – 90 Einstiege (+23)
  4. nerdlicht.net – 83 Einstiege (+9)
  5. Facebook – 54 Einstiege (-143)
  6. Twitter – 47 Einstiege (-71)
  7. Grüne Würfel – 32 Einstiege (-5)
  8. Mein Senf für die Welt – 22 Einstiege (+2)
  9. Bing – 22 Einstiege (neu)

Was schließen wir daraus?

Erneut vermutlich gar nichts. Meine bewusste Wahl eines sehr schlichten Statistik-Tools wird mir auch künftig Informationen über den Anteil „echter“ Besucher vorenthalten. Aber so tief will ich ja eh nicht einsteigen, schließlich mache ich das hier rein aus Spaß an der Freude. Dass die Montagsfragen jetzt regelmäßig in meiner Statistik auftauchen zeigt immerhin, dass meine Freude an dieser Rubrik nicht völlig unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet. Und über jeden Klick, der von einem anderen Blog kommt, freue ich mich deutlich mehr, als über jeden Google-Einstieg.