Denkpause

Veröffentlicht von Herr Kowski am
Denkpause

Auch fürderhin meine Inhalte: Comics, Lego und weiteres eskapistisches Zeugs

Vorrangig aus Urlaubsgründen werde ich für ungefähr zwei Wochen ein Blog-Päuschen einlegen. Die Gelegenheit will ich nutzen, darüber zu sinnieren, wie es hier weitergehen soll.

Floh im Ohr

Schon seit ein paar Monaten habe ich meine Rubriken mehr und mehr über, weil sie sich fast schon autopoietisch verselbständigt haben. Link- und Leselisten gehen mir zwar immer routinierter von der Hand – machen mir aber immer weniger Freude. In diesen Überlegungsprozess hat sich der gute @Myrkvid konstruktiv eingebracht, was mich immerhin schon mal dazu verleitet hat, sowohl beim Lesetagebuch, als auch beim Bingetagebuch von der Listicle-Form Abstand zu nehmen und wieder mehr Energie in die Besprechung eines einzelnen Textes oder einer einzelnen Serie zu stecken. Als nächstes sind die Links der Woche fällig.

Nie mehr Eskapismus wagen?

Dabei bin ich mir noch nicht final einig, was ich aus dieser Rubrik mache, die mein Blog immerhin schon seit sechs Jahren begleitet. Der Grundgedanke ist aber, dass ich die Ressourcen dafür lieber in „richtige“ Artikel stecke. Es könnte also sein, dass ich mich pro Woche auf ein Netzfundstück konzentriere und ausführlicher darüber referiere. Mal gucken.

Urlaub? Wohin geht’s?

Unter anderem ist ein kleiner Berlin-Trip geplant. Mal ein bisschen die Hauptstadt unsicher machen. Ich werde berichten.


Kommentare ( 2 )

  1. AntwortenRpunkt
    Ich oute mich: Ich mag das Format aller von Dir genannten Rubriken. Ja, auch gelegentliche, tiefergehende Rezensionen sind schön, aber wenn jemand die Massen an Infos im Netz dort draußen filtert und in einem übersichtlichen Rahmen darstellt, bin ich sehr glücklich.
    • AntwortenAutorHerr Kowski
      Es ist halt eine Ressourcen-Frage. Ich hätte wieder vermehrt Freude an Einzel-Artikeln - beides ist aber nicht drin. Aber ich denke da wie gesagt noch ein wenig drauf rum.