Kategorien
Die Woche

Die Woche: mal was Neues

In dieser Woche habe ich mich gleich an zwei für mich neuen Dingen probiert: Zocken und Laufen.

Man muss auch mal was Neues wagen – oder etwas Altes, das man lange nicht mehr gewagt hat.

Noob an der Konsole

In die zweite Kategorie fällt das Zocken.1 Ich habe es hin und wieder erwähnt: seit meinen C64-Zeiten habe nicht mehr intensiv gespielt – zumindest halten meine gelegentlichen Ausflüge an den Gameboy,2 zu Age of Empires3 oder nach Azeroth4 keinem Vergleich zu Altersgenoss:innen oder gar folgenden Generationen stand.

Vor allem der Siegeszug der Spielekonsole ist nahezu komplett an mir vorbeigegangen. Nun, da der Nachwuchs seit einiger Zeit in entsprechendem Alter ist, haben wir inzwischen eine Switch im Haus. An der bin ich zwar schon die ein oder andere Runde Mariokart mitgefahren oder habe mich bei Smashbrothers vermöbeln lassen. So richtig alleine gespielt hab ich bislang aber nichts.

Auf nach Hyrule!

Dabei liegt seit mittlerweile ein paar Jahren The Legend of Zelda: Breath of the Wild bei mir rum, das ich mir extra zu der Konsole besorgt hatte, um auch mal wieder was zu spielen. Diese Woche habe ich mich daran erinnert und ein Zeitfenster entsprechend genutzt.

Das erste Zwischenfazit ist erwartbar und kommt in zwei Teilen daher. Erstens: Ich alter Noob stell mich schon ganz schön dusselig an – umso beeindruckender, wie gut dieses Spiel Tutorial-Elemente in sein Start-Game integriert, dass sogar ich über kurz oder lang mit dieser Konsole klarkomme, die für andere seit Jahrzehnten ein gelerntes Bedienelement ist.

Zweitens: Was für ein schönes Spielerlebnis! Allein der erste Moment, wenn man Link aus seiner Tiefschlafhöhle steuert und einen ersten Blick über die Landschaft werfen kann – das hat mein fernwehgeplagtes Herz doch sehr erfreut.

Kurzum: Auch wenn ich alle Naslang draufgehen werde, das schöne Hyrule bekommt jetzt häufiger Besuch von mir.5

Lauftestlauf

Sportlich war und bin ich ja eher so phasenweise. In der aktuellen Phase geht meine entsprechende Betätigung über Spazierengehen6 und gelegentliches Fahrradfahren kaum hinaus. Die Phasen des Frühschwimmens und Vereinssports7 liegen schon länger zurück und wenn mich auch weder Gesundheits- noch Gewichtsprobleme8 plagen, spiele ich doch mit dem Gedanken alsbald ein wenig mehr Bewegung zu wagen.9

Das Naheliegendste wäre das klassische Laufen oder meinethalben Joggen, was ehrlich gesagt nie zu meinen bevorzugten Beschäftigungen zählte. Ob das jemals der Fall sein wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch offen – einen kleinen Lauftestlauf habe ich allerdings diese Woche gewagt. Dabei ging es mir primär um die Eignung meines Schuhwerks10 und meiner Kopfhörer.11

Nun ja. Sollte ich das Thema ernsthaft angehen wollen, bedarf es noch etwas besserer Vorbereitung. Ich werde berichten.12

Raketenheftchenblogs

So, nun aber zu den wichtigen Dingen. Da ich seit einiger Zeit wieder zur intensiven Perry-Rhodan-Leserschaft zähle, ist mir auch wieder vermehrt danach, mich darüber auszutauschen. Erste Fühler in alte und neue Regionen des Fandoms habe ich ausgestreckt, aber da geht sicher noch mehr.

Damals lief dergleichen über Stammtische, Fanzines und Cons, doch die Zeiten haben sich gewandelt. Auch ich bin inzwischen viel lieber13 mit Podcasts, erbaulichen SoMe-Kanälen und Blogs unterwegs. Vor allem bei letzterem bin ich gerade ein wenig auf der Suche, um meine Blogroll entsprechend aufzufüllen. Folgende sind bereits in meinen Fokus geraten:

Aber da muss es doch noch mehr geben. Ich bitte um Tipps und Hinweise für weitere Raketenheftchenblogs.14

_____________________________
  1. Daddeln, Videospielen, wie sagt man heute? []
  2. Instant-Tetris-Ohrwurm []
  3. aber nur Teil 1 []
  4. immerhin ein Jahr lang []
  5. also zumindest gelegentlich, hin und wieder mal []
  6. das immerhin regelmäßig []
  7. zuletzt Fechten, lang ist’s her []
  8. Gute Ernährung ist das A und O. []
  9. Der Reim war keine Absicht, ist trotzdem schön. []
  10. Da sollten wohl besser neue her. []
  11. So sehr ich meine JBL-Bluetooth-Dinger mag – beim Laufen fallen sie raus. []
  12. oder auch nicht []
  13. Nichts gegen Stammtische, Fanzines und Cons. Behält alles seine Berechtigung. []
  14. per Mail, Tweet, Kommentar, wasauchimmer []

Eine Antwort auf „Die Woche: mal was Neues“

Ha, das Zocken vermisse ich auch ein bisschen. Ich warte, bis mein Mann eine neue Spielekonsole kauft, dann will ich The Witcher antesten. Ich muss nur vorsichtig sein, bin da suchtgefährdet.

Ach, und danke für den Tipp mit ENPUNKT – gleich mal reingeklickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.