Blogroll

Alphabetische Übersicht jener Blogs und sonstiger Webseiten, die ich in meinem Feedreader habe, die ich gern lese und / oder die von sehr sympathischen Menschen betrieben werden. Klickt euch durch – ich kann euch einen Blick auf jede dieser Seiten nur wärmstens ans Herz legen.

  • Ace Kaisers Blog: Mein guter alter Kumpel Alex informiert auf seinem Blog vor allem über den Stand seines fantastisch-literarischen Schaffens. Was das angeht ist er sehr fleißig und so gibt es regelmäßig neue Wasserstände zu seinen zahlreichen Schreibprojekten – die im übrigen selbst einen Blick wert sind. Hin und wieder bloggt er auch zu tagespolitischen oder nerdigen Themen.
  • Astrodicticum Simplex: Florian schätze ich vor allem wegen seiner Sternengeschichten. Der Astronomie-Podcast ist für mich allwöchentliches Pflichtprogramm. Seiner Sparte im Science-Blog – in dem er auch immer seine aktuellen Podcast-Folgen postet – muss ich dringend noch mehr Aufmerksamkeit widmen. Allein wegen der sehr interessanten Buchempfehlungen.
  • Ausgespielt – Der (nicht nur) Rollenspiel Podcast: Seit 2008 strahlt dieser Podcast unverdrossen Sendung um Sendung mit nerdigen Themen in den Äther. Einen Gutteil dieser Zeit hatte ich die große Ehre, Teil des Teams zu sein. Unverändert zählt der Podcast, bei dem Rollenspiel nur einen von mehreren Schwerpunkten darstellt, zum fantastisch-eskapistischen Pflichtprogramm.
  • Edieh: Der gute Ron – unter anderem auch Teil des Ausgespielt-Teams (siehe oben) – informiert in seinem Blog regelmäßig und kompetent über Filme, TV-Serien und andere fantastische Dinge, die für ihn auch – aber nicht nur – Inspirationsquellen für Pen&Paper-Rollenspiele darstellen.
  • Geekgeflüster: Aurelia deckt auf ihrem Blog kompetent ein breites geekiges Spektrum von Gaming bis zur fantastischen Literatur ab. In ihren ausführlichen, klugen und differenzierten Artikeln beleuchtet sie immer wieder die gesellschaftlichen Aspekte des Nerd- und Fantums. Sehr lesenswert.
  • Greifenklaue: Ich hatte vor einigen Jahren die Ehre, Ingo auf dem Nordcon kennenzulernen. Er ist nicht nur unheimlich sympatisch sondern auch ein großer Kenner der Rollenspielszene, in der er sich sehr aktiv bewegt. Entsprechend sind auch seine Blogbeiträge stets fundiert, kompetent und sehr unterhaltsam.
  • Grüne Würfel: Julias Schwerpunktthema ist das Entwerfen, Nähen, Basteln und Gestalten von LARP-Kostümen. Darüber hinaus handelt sie etliche geekige Dinge ab, von suchterzeugenden Handyspielen bis zum Bloggen selbst.
  • Im Gegenlicht: Ich habe Carlo in beruflichem Zusammenhang kennengelernt und so manche heiße Debatte zum Thema Star Wars und andere fantastische Welten mit ihm geführt. Darüber hinaus ist er ein sehr kluger Beobachter der realen Welt. In seinem Blog hält er seine Gedanken zu „Geschichte, Politik und Zeitgeschehen“ fest – meist im Rahmen von sehr lesenswerten Buchrezensionen.
  • Jojos illustrierter Blog: Beetlebum/Jojo/Joachim ist Zeichner, daher schreibt er seine Erlebnisse nicht auf, sondern zeichnet sie. Und das sehr witzig und geistreich. Vom Cebit-Besuch bis zum Vaterwerden und -sein ist alles dabei.
  • Jo’s Truth: Johanna ist nicht nur die Meisterin des Unfugreims sondern auch eine lesenswerte Bloggerin, die unter anderem regelmäßig und völlig zu Recht Pratchetts Scheibenweltromane lubhudelt und äußerst diskussions- und nachdenkenswerte Statements zu aktuellen Debatten liefert.
  • Kraftfuttermischwerk: Ronny präsentiert in verlässlicher Regelmäßigkeit Netzfundstücke mit mal popkulturellem, mal politischem und manchmal einfach nur lustigem Hintergrund. Dabei ordnet er die Dinge immer gekonnt ein und kommentiert sie klug und witzig.
  • Legonaut: Der gute Robert ist ein Spezialfall. Er hat nicht nur einen Blog, er hat (mindestens) fünf. Seinen Legoblog möchte ich hier mal hervorheben. Darin präsentiert er unter anderem seine sehr kreativen und sehenswerten MOCs. Nicht unerwähnt bleiben sollte sein allgemeines Blog Verwaltet, in dem er über eine große Themenbandbreite vom Kindle-Hack bis zum Plattenbau im Wandel der Zeit sinniert.
  • Minds Delight: Ich habe Marco aka @fadenaffe immer gern gelesen – vor allem wegen seiner Comic-Expertise, die in den entsprechenden Rezensionen zu erkennen war. Nach einem kurzen Päuschen bloggt er jetzt wieder. Schön!
  • Nerdcore: René darf als Urgestein der deutschsprachigen Bloggosphäre und als Erster, der den Nerd im Namen trug (von der kurzen Crackajack-Phase einmal abgesehen – aber das ist eine andere Geschichte), in einer solchen Liste natürlich nicht fehlen. Neben popkulturellen Fundstücken präsentiert er regelmäßig sehr fundierte (netz-) politische Analysen. Auch wenn ich letztere oft nur ansatzweise teile – vor allem die „früher-war-alles-besser“ Attitüde, die manchmal ganz leicht mitschwingt, stört mich ein wenig – lese ich sie immer sehr gerne.
  • Nerd Wiki: Thilo ist mit seiner Seite ebenfalls einer der Großen Alten des deutschsprachigen Geekbloggertums. Außerdem ist er der größte noch lebende Masters-of-the-Universe-Fan.
  • Robots and Dragons: Eine meiner Haupt-Nachrichtenquellen in Sachen Fantastik.
  • Rollenspiel Almanach: Auch wenn mein Interesse für dieses Thema etwas nachgelassen hat, Dominiks Rollenspielblog werde ich immer sehr verbunden sein. Nicht nur, weil ich vor einigen Jahren die Ehre hatte, dort mit ein paar Gastartikeln vertreten zu sein.
  • Selbstgespräche: Volker und sein Ego liefern hier einen sehr gelungenen Personal-Podcast ab, der in letzter Zeit immer regelmäßiger mit Gästen erweiteret wird. Amüsante Alltags-Berichte wechseln sich mit Nerd- und Geek-Themen ab, dass es eine Freude ist.
  • Ukonio: Einstmals das Flaggschiff des Medienkonzerns meines alten Kumpels Andres, ist diese Seite nurmehr ein kleines Liebhaberprojekt, auf dem hin und wieder über nerdiges Zeugs oder Lokales aus Hamburg und Umgebung berichtet wird. Und hier verwurste ich allmonatlich meine Linksammlung als Ukonios Unglaubliche Umschau.
  • Zusammengebaut: Aus einer kleinen Rubrik bei Ukonio (siehe oben) wurde diese bedeutende Lego-News-Seite, die aus der deutschsprachigen AFOL-Welt nicht mehr wegzudenken ist. Hin und wieder habe auch ich die Ehre, hierfür ein paar Zeilen beizutragen.