Datenschutz

Im Folgenden lasse ich größtmögliche Transparenz in Sachen Datenschutz für diese Internetpräsenz walten.

Verantwortlichkeit

Verantwortlich für die Datenverarbeitung im Sinne von Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

Adresse

Telefon: +49(0)1774150619
E-Mail: info[at]nerdlicht.net

Datenschutzerklärung

Das Thema Datenschutz hat bei mir hohe Priorität – zumal ich mit dieser Seite nicht das geringste wirtschaftliche Interesse verfolge. Ich betreibe sie zu 100% aus Spaß an der Freude und habe daher auch kein Interesse, irgendwelche Daten zu sammeln. Diese Seite soll also nach Möglichkeit ohne die Angabe personenbezogener Daten genutzt werden können. Ich vermeide daher Plugins und Tools, mit denen ich automatisch IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten sammeln könnte. Dort, wo die Angabe von Daten erforderlich ist (zum Beispiel bei der Kontaktaufnahme), bemühe ich mich darum, die anzugebenden Daten auf das notwendige Minimum zu reduzieren.

Kommentare und Kontaktaufnahme

Die freiwillige Nutzung des Kommentarfeldes erfordert die Eingabe eines Namens und einer Mailadresse sowie das Einverständnis des Kommentators, seine Daten speichern und verarbeiten zu lassen. Hier gilt aber dasselbe wie damals bei den Hausaufgaben: „Hauptsache, man hat da was stehen“. Das heißt: Ja, auch wenn jemand einen falschen Namen und eine ausgedachte Mailadresse angibt, nimmt das System den Kommentar erst einmal an (ob ich ihn dann freischalte, ist natürlich eine andere Geschichte – das hat dann aber in der Regel inhaltliche Gründe). In jedem Fall wird aber die IP-Adresse des Kommentators gespeichert. Das ist nützlich, um vertrauenswürdige Kommentatoren und Spam-Versender zu identifizieren und erleichtert mir den Freigabeprozess. Öffentlich angezeigt wird nur der gewählte Name. IP- und Mail-Adresse werden nicht angezeigt und ich gebe sie auch unter keinen Umständen an Dritte weiter.

Wer mit mir über die oben angegebene Mailadresse Kontakt aufnimmt, sendet natürlich automatisch seine eigene Mailadresse mit. Diese Mailadressen gebe ich nicht weiter und nutze sie auch nicht für Mailings oder ähnliches. Ob und wie lange ich diese Mail nebst Adresse speichere, ist fallabhängig. Allerspätestens nach einem Monat lösche ich beides aber in der Regel restlos.

Recht auf Auskunft und Löschung

Wer auf eine der genannten Arten und Weisen Daten bei mir hinterlassen hat, hat selbstredend Anspruch auf Auskunft darüber – sowie auf Löschung der Daten. Mail an mich genügt – ich bearbeite die Anfrage dann so schnell wie möglich.

Statistische und sonstige automatisch erhobene Daten

Als Statistik-Tool nutze ich zur Zeit Statify, das keine personenbezogenen Daten wie IP-Adressen oder ähnliches misst oder speichert. Mein Redirect-Plugin Redirection habe ich so eingestellt, dass es KEINE IP-Adressen speichert. Mein Anti-Spam-Programm Antispam Bee greift auf die von der Kommentarfunktion gespeicherten Daten zu und bewertet sie – gleicht diese aber NICHT mit einer externen Datenbank ab. Auch Serverseitig werden KEINE Logfiles angelegt oder sonstwie Besucherdaten gespeichert.

Eingebettete Inhalte von Drittanbietern

In einigen meiner Beiträge auf dieser Seite habe ich Inhalte von YouTube, Vimeo, Twitter, Instagram, Imgur, Reddit und Soundcloud eingebettet. Es ist möglich (und sogar sehr wahrscheinlich), dass diese Drittanbieter über diese Einbettungen Nutzerdaten – und darunter vor allem IP-Adressen – speichern.

Cookies

Schließlich gibt’s noch diese Cookies. Grundsätzlich dienen die Dinger dazu, das Benutzer und deren Einstellungen wiedererkannt werden können. Cookies sind kleine harmlose Textdateien, die auf dem Rechner des Nutzers abgelegt werden und die der Browser speichert. Wenn ich das richtig sehe, legt meine Seite keine unnötigen Cookies ab, da zum Beispiel mein Statistik-Tool keine wiederkehrenden Besucher erfasst. Ich gebe mir Mühe, dass es auch so bleibt.