Montagsfrage: Weihnachtslektüre

Veröffentlicht von Herr Kowski am
Montagsfrage: Weihnachtslektüre

Stellt allwöchentlich die Montagsfrage in den Raum: Lauter&Leise

Erneut möchte die Montagsfrage unsere saisonalen Lektürevorlieben wissen. Sie lautet: „Was sind für dich die schönsten Weihnachtsbücher?“

Nachdem ich die Montagsfrage ganze drei Mal in Folge geschwänzt habe, wird es höchste Zeit, diese schöne Tradition wieder aufzunehmen. Nicht, dass das hier einreißt …

Noch immer kein Saisonleser

Erneut muss ich jedoch – wie schon bei der Halloween-Frage – konstatieren, dass ich kein ausgesprochen saisonaler Leser bin. Die Wahl meiner aktuellen Lektüre richtet sich fast nie nach Kalender oder Witterung. Höchstens beim Vorlesen für den Nachwuchs wurde in der Vergangenheit zu dezidiert weihnachtlichen Büchern gegriffen. Da die Dame mittlerweile aber größtenteils selbst liest, fällt dieser Spezialfall auch weg.

Gegenfrage in die Runde

Um damit aber nicht schließen zu müssen, reiche ich die Frage einfach mal in die Runde weiter. Denn einen weiteren Spezialfall gibt es durchaus. Und bei dem könnte ich etwas Hilfe gebrauchen. Und zwar ist es bei uns weihnachtliche Tradition, dass jedes Familienmitglied etwas vorträgt. Mir fällt es dabei zu, eine kurze weihnachtliche Geschichte vorzulesen. Für dieses Jahr habe ich da noch nichts Rechtes gefunden. Daher also meine Gegenfrage:

Habt ihr Tipps für mich in Sachen Weihnachts-Kurzgeschichten oder -Anthologien?

Irgendwas humorvoll-besinnliches, nur ein paar Seiten lang und ruhig etwas unbekannter.


Kommentare ( 2 )

  1. AntwortenRon
    Ein Weihnachtsklassiker zum Vorlesen für die ganze Familie, basierend auf einem irischen Volksmärchen IIRC: „Die kleinen Leute von Swabedoo“.
    • AntwortenAutorHerr Kowski
      Das klingt schon mal sehr gut! Vielen Dank!