Kategorien
Die Woche

Die Woche: Handyspiele, Freundebuch, Advent

Ich habe zwei Geschichtchen veröffentlicht, ein alter Freund ein richtiges Buch. Und es ist Advent – mein erster ohne Lego.

Letzte Woche: Ärzte, Astronomie, Ahsoka

Es ist Advent, meine Lieben! Und ich muss gestehen, dass mich die damit verbundene besinnliche Stimmung noch etwas mehr erfreut, als in „normalen“ Jahren ohnehin schon. Aber damit bin ich sicherlich nicht alleine.

Erstmals ohne Lego

Wer mir schon länger bei Insta, Twitter und Co. folgt wird sich dieser Tage womöglich gewundert haben, wo denn die Lego-Star-Wars-Adventskalender-Fotos bleiben.1 Tja, es war mir nach all den Jahren etwas über. Die Modelle glichen sich dann doch immer öfter2 und vor allem: Wo soll man das alles hinstellen? Denn für die Kiste aufm Dachboden will ich das Steckspielzeug nun auch nicht erwerben. Da liegt schon genug.

Teleskop muss warten

Auch meine angekündigte Einsteiger-Teleskop-Recherche fehlte diese Woche – zumindest wurde sie einstweilen verschoben. Zum einen werde ich entgegen meiner ursprünglichen Planung den Erwerb ins kommende Jahr verschieben.3 Und zum anderen war ich mit der Nachbereitung und Verbreitung meiner NaNoWriMo-Bemühungen beschäftigt.

Raketenmärchen

An dieser Stelle keine großen Worte dazu, schließlich habe ich die Präsentation der beiden Raketenmärchen verbloggt.

Freude über Freundebuch

Was mich diese Woche sehr gefreut hat: Mein guter alter Freund Ace Kaiser hat sein erstes4 Buch veröffentlicht.

Hat meinereiner natürlich sofort bestellt – und falls ihr Lust auf pseudohistorischen Steampunk habt, dann fragt die Buchhandlung eures Vertrauens doch mal nach „Die St. Petersburger Eröffnung“ von Alexander Kaiser.

Mobile Spiele

Dass ich es als alter Gaming-Noob5 höchstens ab und zu mal mit Handyspielen hab, erwähnte ich bereits. Der großartige Herr R Punkt6 teilt diese Leidenschaft und empfahl unlängst Polytopia.

Beeinflussbar wie ich bin habe ich mir das gleich angeschaut und durchaus für nett befunden. Rundenbasierte Entwicklungs-Strategie-Spiele7 dieser Art – also ganz ähnlich wie Age of Empires und Co. – sagen mir ohnehin zu. Antiyoy war auf dem mobilen Endgerät bislang immer mein Favorit in der Kategorie.

Polytopia ist aber nicht ganz so minimalistisch und variiert das Grundprinzip ein ganz klein wenig, wodurch es durchaus ein etwas anderes Spielerlebnis ist. Da bleibe ich wohl einstweilen dran.8

Kommen wir zum TV-Serien-Teil und der obligatorischen

WARNUNG VOR DEM SPOILER

Wars und Trek

Trotz obiger Spoilerwarnung halte ich mich in Sachen Mandalorianer besser zurück und fasse mich kurz. Der Fanservice in dieser Folge war ausreichend angekündigt worden, weswegen er mich nicht vom Hocker gehauen hat. Nett war er trotzdem.9 Viel spannender ist, dass die Metahandlung nun ihre dramatische Wendung erfahren hat. Das Opfer, das dabei gebracht wurde, schmerzte mich aber sehr.

Discovery bot eine amüsante und actionreiche Einzelepisode, in der die Crewmitglieder etwas glänzen durften. Vor allem die Raumkampf-Sequenz mit Detmer und dem Andorianer am Steuer von Books Raumschiff10 hat mir sehr gut gefallen. Der Scherz mit Sarus Suche nach seinem Make it so! ist etwas in der Übersetzung verloren gegangen, ebenso das genderneutrale Pronomen von Adira. War dennoch beides gut. Tillys XO-Rolle hat entgegen erster Befürchtungen ganz gut funktioniert. Kann so bleiben.

Örwyrm

(Pump auf die Marmelade! Ja, so alt bin ich schon.)

Nächste Woche: zwei Kuchentage und viele neue Serien

_____________________________
  1. Oder auch nicht. Als wäre ich der einzige, der dergleichen postet. []
  2. Juhu! Noch ein Mikro-Millennium-Falke! []
  3. Im Weihnachtsbudget gab es einige kurzfristige Umschichtungen. []
  4. Also, so richtig mit Verlag und so – als Self-publisher und auf den diversen Fanfiction-Plattformen hat er natürlich schon einiges an Lesestoff unter die Leute gebracht. []
  5. Meine Karriere: C64, Tetris aufm Gameboy, Age of Empires und ein Jahr WoW. Das war’s im Groben. []
  6. Hurra! Er setzt seine Tagebuchbloggerei fort! []
  7. Nennt man das so? []
  8. Nachdem ich „High Rise“ wegen seines hohen Suchtpotentials fürs erste vom Telefon entfernen musste. []
  9. Klärt ja endlich neu-kanonisch das Schicksal einer seit Ewigkeiten beliebten Figur. []
  10. Hat das Teil eigentlich einen Eigennamen? []

2 Antworten auf „Die Woche: Handyspiele, Freundebuch, Advent“

Hallo, Roland.

Habe vielen Dank für die Werbung, die Du für meinen Erstling machst.
Darf ich dann auch irgendwann im nächsten Jahr mit einer Rezi oder gar einem Kommentar auf Amazon rechnen? ^^
Und falls Du und der andere Roland von meiner Erfahrung profitieren wollen, für Eure eigenen Buchprojekte, scheut nicht, mich zu fragen. :D

Viele Grüße,
Alex

P.S.: Die Fußnotensache gerät mehr und mehr außer Kontrolle. Kannst Du sie nicht wenigstens direkt unter einem Artikel platzieren anstatt alle auf einen Schlag ganz am Ende? ^^°

Sehr gern geschehen! Der andere Roland (aka Robert) und ich werden darauf zurück kommen. ;-)

Die Fußnoten haben inzwischen mich unter Kontrolle …
Hm … Du meinst Absatz-weise? Weiß gar nicht, ob das Plugin das hergibt. Ansonsten kann man sich die jeweilige Fußnote immer auch per Mouseover anzeigen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.