Lego Minifiguren Serie 6

Lego Minifiguren Serie 6
Es geht wieder aufwärts: Meine Figuren der Serie 6 (nicht im Bild: Skaterin, Schlachter und Dschinn)

Diese Serie konnte meine kurzzeitig erlahmten Sammler-Elan wieder etwas anregen. Sie hat auch wieder etlichen Nerdkram zu bieten – und scheint eine kleine Wende in der Gender-Problematik dieses Sammelobjekts einzuleiten. Dennoch habe ich erneut zwei entscheidende Lücken zu beklagen.

(Geschlechter-) Kampf im Weltenall

Lego: Die komplette 6. Serie
Lego: Die komplette 6. Serie

Mit etwas gutem Willen kann man die Hälfte der Figuren dieser Serie dem Geektum zuordnen. Mit dem „Grey“-Alien, dem klassischen Vierkant-Roboter und der Sternen-Amazone gehören allein drei dem Genre Science-Fiction an. Letztere ist zwar noch in klischeehaftes Rosa gekleidet – scheint aber den Willen der Lego-Verantwortlichen anzudeuten, jetzt mal langsam auch coole weibliche Figuren beizusteuern. Die Skaterin soll wohl in dieselbe Richtung gehen.

Was steckt noch drin

Das Nerdherz erfreuen außerdem der Braveheart-Verschnitt, der Minotaurus und der Römische Legionär. Großartig auch die Freiheitsstatue. Die Idee ist so gut, dass Playmobil sie in seiner Sammeltüten-Edition gleich übernommen hat. 😉 Ebenfalls eine Erwähnung wert sind der Desperado und die Schlafmütze.

Was fehlt

Mich schmerzt vor allem das Fehlen des Römers  in meiner Sammlung. Der Roboter wäre auch fein. So schließe ich wieder mit den verzweifelten Worten:
Jemand tauschen …?

2 Gedanken zu „Lego Minifiguren Serie 6“

    1. Bin da recht aktuell – nur meine Berichterstattung hinkt etwas hinterher. 🙂
      Den Fledermausmann aus der 8 nenne ich stolz mein eigen – der Zyklop aus der 9 fehlt mir leider noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.