Lesetagebuch: The New 52 – Teil 3 – mehr Superman und Batman … und Nightwing

Veröffentlicht von Nerdlicht Nerdlicht am

DC New 52 – meine Neuzugänge

Ja, ich gestehe! Ich alter Marvelist habe mich vom DC-Neustart mitreißen lassen und sammle nun von einigen der 52 neuen Superhelden-Comic-Serien die jeweilige Nummer 1.
In Teil 1 und Teil 2 meiner diesbezüglichen Blog-Reihe bespreche ich den ersten Schwung aus sieben Heftchen.

Mittlerweile habe ich drei weitere ergattern können – und möchte meine unmaßgebliche Meinung dazu kundtun.

In der Zwischenzeit hat sich in Sachen New 52 übrigens ein bisschen was getan. So wurden einige der Serien bereits wieder eingestellt (was zu erwarten war) und neue wurden hinzugefügt (was erfreulich ist).

Zudem wird es wohl immer schwieriger, an die Start-Hefte etlicher Serien zu kommen – obwohl diese bis zu fünf Nachauflagen erfahren haben. Ich kann durchaus auch ein Lied davon singen. Eines musste ich mir schon aus Kanada zuschicken lassen …

Und schließlich hat sich DC ein schickes neues Logo gegönnt … 🙂

Aber genug der Vorrede – zu den Heften. Selbstredend wieder mit SPOILERWARNUNG!

Batman – Detective Comics

DC-Comics:Batman – Detective Comics #1

Klassisch, dreckig, gradlinig – Batman jagt den Joker, der mordend durch das nächtliche Gotham rennt. Batman stellt ihn, bringt ihn zur Strecke – und der Schurke landet mal wieder im Arkham Asylum.
Aber anscheinend gehört auch das zu einem widerlichen Plan des durchgeknallten Massenmörders – denn er lässt sich auf den letzten Panels bereitwillig von einem anderen Insassen das Gesicht entfernen …
Da entwickelt sich wohl eine Art Face-Off-Storyline.
Auch hier gilt wieder, dass ich nicht ganz einschätzen kann, wie sich diese Handlung in die anderen Batman-Serien einfügt. Spielt sie, vergleichbar mit Action Comics bei Superman (s.u.), deutlich vor den anderen? Der Titel mag darauf hinweisen – schließlich erschienen die ersten Batman-Geschichten im Rahmen einer Heftreihe namens … Detective Comics.
Nichts genaues weiß man aber nicht.
Interessant in dem Zusammenhang, dass die verschiedenen Batman-Serien für das erste große Crossover im neuen DC-Universum herhalten müssen.
Aber um das noch mal ausdrücklich zu betonen: Batman at its best! Großartig!
Das sacht der Fachmann …

Nightwing

DC-Comics: Nightwing #1

Der erste Robin, Batman-Sidekick Dick Grayson, ist ja schon seit längerem sein „eigener“ Superheld. Als Nightwing schwingt und prügelt er sich nicht minder erfolgreich durch Gotham als sein Ziehvater.
Dieses Heft bietet übrigens einen weiteren Hinweis darauf, dass sich das gesamte Batman-Umfeld recht unbeschadet über den „Flashpoint“ herübergerettet hat. Es wird nämlich kurz daran erinnert, dass Grayson selbst kürzlich im Batman-Kostüm unterwegs war – und damit kann ja nur die Zeit nach Bruce Waynes letztem „Tod“ gemeint sein.
Zur Handlung: Nightwing wird in seiner #1 dennoch an sein Origin herangeführt. Denn der Zirkus, in dem er als „Wunderknabe“ einst artistisch tätig war, ist wieder in der Stadt.
Außerdem taucht ein superschurkiger Killer auf, der es auf Dick Grayson agesehen hat – aber dessen Geheimidentität „Nightwing“ gar nicht kennt.
So weit so harmlos. War aber nett zu lesen.
Das sacht der Fachmann …

Superman – Action Comics

DC-Comics:Superman – Action Comics #1

Es war tatsächlich die Ankündigung zu dieser Serie, die mich überhaupt dazu bewogen hat, es mit New 52 zu versuchen.
Zwar halte ich Superman ob seiner Allmacht mit für den langweiligsten aller Superhelden – war aber immer schon der Meinung, dass man aus der Figur durchaus was machen kann. Mit der beste Beweis für diese These ist ja wohl das geniale „Genosse Superman“, in dem der Stählerne in der Sowjetunion anstatt in Kansas auf der Erde landet.
Der Ansatz, einen jüngeren Clark Kent zu zeigen, der gerade in Metropolis angekommen und noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist, gefiel mir irgendwie.
Und ich kann mir nicht helfen – ich war von der Umsetzung begeistert. Von dem dämlichen zu kurzen Cape abgesehen gefällt mir die schlichte Aufmachung Supermans – und vor allem seine geradezu linksextreme Einstellung. Seine Gegner sind nämlich korrupte Politiker und skrupellose Großindustrielle – und ein gewisse Lex Luthor, der im Auftrag des Militärs versucht, dem außerirdischen Störenfried das Handwerk zu legen …
Das sacht der Fachmann …

Wie geht’s weiter?

Wie oben angedeutet, wird es tatsächlich immer schwerer, meine Sammel-Liste aus Teil 2 weiter abzuarbeiten – zumindest, wenn ich es auch weiterhin ablehne, mehr als 5 Euro (inkl. Versand) für eines der Heftchen auszugeben. Aber wenigstens Batman #1 muss ich noch irgendwo herkriegen.

Justice League #1 wird’s übrigens beim diesjährigen Gratis Comic Tag geben – das hab ich also schon mal so gut wie sicher.

Ob und welche Reihen ich über die #1 hinaus verfolgen werde, hab ich noch nicht final entschieden – vermutlich werde ich dafür dann eh auf Sammelbände warten.

Panini wird die deutsche Übersetzung von „Flashpoint“ übrigens in Kürze rausbringen – New 52 soll dann im Sommer folgen.

weiter in Teil 4 …

und Teil 5 …

und Teil 6 …

und Teil 7 …

und Teil 8 …


Kommentare ( 3 )

  1. AntwortenRoland Triankowski
    @Marcus - Ich habe den Sprung zum Tablet-Lesen noch nicht vollzogen (zumal mich die Dinger noch nicht restlos überzeugt haben - anderes Thema ...)br /Über kurz oder lang wird das aber auch bei mir kommen.br /br /@Marco - Da nich für :)br /Und wieder hast Du Deinen Fachverstand bewiesen. Ich war nämlich offensichtlich zu doof, das Panini-Poster richtig zu lesen. Du hast nämlich Recht: New 52 kommt bereits im Sommer auf deutsch.br /br /Mein Jagdrevier waren bisher die gängigen Online-Handelshäuser. Wobei amazon in Sachen New 52 ja schon längst ausgebombt ist.br /Und die Herren eBay-Händler verlangen halt immer horrendere Preise.br /br /Für Tipps bin ich aber immer empfänglich. :)
  2. AntwortenMarco
    Fachmann? Haha, danke :D br /br /Übrigens kommt Flashpoint von Panini schon ziemlich bald innerhalb der nächsten zwei Monate. Ich hab das Datum nicht im Kopf, aber es war zumindest in deren Vorschau.br /br /Und wo bestellst du denn, dass du so viel Versand zahlen musst?
  3. AntwortenMarcus
    Ich habe schon immer Superman gern gemocht. Allerdings sind die wirklich guten Superman Comics mit der Lupe zu suchen. Die neue Action-Comics-Serie ist eine davon, wenn nicht sogar eine der besten. Ab #6 scheint die Storyline sich irgendwie mit der regulären Superman-Serie zu verbinden, aber das habe ich noch nicht so ganz verstanden.br /br /Den Detective Comics-Relaunch fand ich bis jetzt ganz gut, bin mir aber noch nicht so sicher, wo da die Reise hingeht. br /br /Übrigens lese ich die Comics inzwischen auf dem iPad. Bin davon begeistert. Erstens bekommt man alle Nummern problemlos und schnell - und auch noch viel, viel billiger. Ich fühle zwar mit den Comicläden-Besitzern mit, aber ab und zu kaufe ich ja noch Tradepaperbacks.